GHR Rechtsanwälte AG berät GETEC beim Kauf der Infrapark Baselland AG von Clariant sowie der Infrastrukturanlagen von Novartis auf dem Schweizerhalle-Areal

Veröffentlicht am 11:44:40 10.01.2019

GHR Rechtsanwälte AG berät GETEC beim Kauf der Infrapark Baselland AG von Clariant sowie der Infrastrukturanlagen von Novartis auf dem Schweizerhalle-Areal

Am 16. November 2018 unterzeichnete der deutsche Energiedienstleister GETEC Group mit Clariant AG (SIX: CLN) die Verträge für den Kauf der Infrapark Baselland AG in Muttenz und ihres Geschäftsbetriebs sowie mit Novartis (SIX: NOVN) die Verträge für den Erwerb aller Vermögensanteile, Infrastrukturanlagen und Dienstleistungsbetriebe zum Betrieb des Novartis-Industrieparks auf dem Schweizerhalle-Areal bei Basel. Die beiden Transaktionen wurden am 31. Dezember 2018 erfolgreich vollzogen. Damit entsteht unter der Führung von GETEC ein neuer, integrierter Industriepark für die Chemie- und Life-Science-Industrie auf dem Schweizerhalle-Areal, einem der grössten Industriestandorte der Schweiz.

GHR Rechtsanwälte AG hat GETEC in allen rechtlichen Fragen der Transaktion beraten. Das GHR-Team unter der Leitung von Partnern Bruno Hunziker und Marc Grüninger (beide Corporate/M&A) bestand aus den Partnern Rolf Hartmann (Arbeits- und Sozialversicherungsrecht), Markus Brülhart (Corporate/M&A) und Ludovic Duarte (Corporate/M&A), den Rechtsanwälten Patrizia Lorenzi (Arbeits- und Sozialversicherungsrecht) und Stephan Hofer (Corporate/M&A), sowie den Junior Associates Patrick Locher und Tobias Abt.



« Zurück